Sie sind hier:

Ausbildung? In der Hauswirtschaft!

Ohne sie geht nichts bei der Caritas: Unsere Hauswirtschaft. Theresa Gieseler hat im Seniorenzentrum Bruder-Jordan-Haus ihre Ausbildung begonnen.

Seit dem 1. August 2017 gehört Theresa zum Team der Caritas und schnell hat sie in der Ausbildung gefunden, was sie in ihrem Studium zuvor vermisst hat. „Ich kann helfen, dass es anderen Menschen besser geht“, sagt Theresa. Angefangen hat sie in der Hauswirtschaft mit der kalten Küche: Das Abendessen muss zusammengestellt, die Bestelllisten müssen abgearbeitet werden. Dabei geht es sozusagen gleich ans Eingemachte, denn in der Ausbildung bekommt Theresa die vielen Punkte vermittelt, die es zu beachten gilt – von der Lagerung und Herstellung von Speisen und Getränken bis zu den unerlässlichen Hygiene-Vorschriften und dem Anrichten.

Ausbildung in der Hauswirtschaft? Mehr als Küche

Die theoretischen Grundlagen dafür, auch im kaufmännischen Bereich, lernt Theresa am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg in Dortmund. Dort hat sie einen wöchentlichen Unterrichtstag und 14-tägig zusätzlich einen zweiten. Im dritten Ausbildungsjahr stehen dann wöchentlich zwei volle Berufsschultage an. Zu Beginn der Ausbildung hilft ihr die Erfahrung aus einem Aushilfsjob in einer Kantine. Mit Hygienevorschriften ist Theresa deshalb natürlich vertraut.

Aber die wertvollsten Tipps für die Hauswirtschaft bekommt sie ohnehin in der Praxis. Die Kolleginnen und Kollegen im Bruder-Jordan-Haus erlebt sie als äußerst hilfsbereit. „Alle sind freundlich und offen und super motiviert“, berichtet Theresa. Das deckt sich übrigens mit ihren ganz eigenen Erfahrungen aus der Jugend: Die Arbeit der Menschen in der Hauswirtschaft und Pflege, die ihren pflegebedürftigen Großvater versorgten, fand Theresa immer bewundernswert.

Direkte Hilfe für die Senioren

Nun hilft sie selbst den Bewohnerinnen und Bewohnern in „ihrem“ Haus. Sie freut sich insbesondere auf ihre Aufgaben in den einzelnen Wohnbereichen, wenn sie die Seniorinnen und Senioren ganz individuell und persönlich im Alltag und bei der Ernährung unterstützen kann. Theresas weitere Stationen im Bruder-Jordan-Haus:

  • Gemüseküche
  • warmer Bereich (Mittagessen)
  • Wäscherei
  • Spülküche
  • Veranstaltungsplanung und Umsetzung der Dekoration
  • Eindecken
  • Gestaltung der Wohnbereiche

Nach ihrer Ausbildung kann sich Theresa eine Fortbildung zur Ernährungsberaterin vorstellen. Und auch damit würde sie den Menschen im Bruder-Jordan-Haus sicher helfen.

Zurück zum Seitenanfang